Verkehrshinweis: Stopp 15 (Lustgarten) entfällt wegen Bauarbeiten

Zu sehen am:

Weitere Sehenswürdigkeiten

Suchst Du nach etwas Bestimmtem?

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Berliner Breitscheidplatz wurde am 1. September 1895 eingeweiht und gehört sicherlich zu den markantesten Sehenswürdigkeiten bei einer Stadtrundfahrt durch Berlin. Die im Volksmund hohler Zahn genannte evangelische Kirche läutet mit 5 schweren Glocken über den Kurfürstendamm und bildet mit ihrer neoromanischen Architektur den Mittelpunkt zwischen dem Bikinihaus, dem Zoopalast und dem Waldorf Astoria.
Hier klicken

Brandenburger Tor

Wer Berlin besucht und das Brandenburger Tor nicht gesehen hat, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Es ist das wichtigste Wahrzeichen der Stadt und der symbolische Ort für die Einheit Deutschlands. Erbaut wurde das Brandenburger Tor von 1788 bis 179+1 nach den Vorlagen von Carl Gotthard Langhans, der die Propyläen der Akropolis nachempfunden ist. Während das Brandenburger Tor heute ein Symbol der Einigung ist, was es zu DDR Zeiten ein Symbol der deutschen Teilung. Erweitert wurde das Brandenburger Tor im Jahre 1793 durch die Quadriga von Johann Gottfried Shadow.
Hier klicken

Zoologischer Garten

Der Zoologische Garten Berlin ist mit einer Fläche von 33 Hektar im Berliner Ortsteil Tiergarten beheimatet. Er ist der älteste Zoo in der Bundesrepublik und beheimatet über 20.000 Tiere und weit über 1000 Tierarten, darunter einige vom Aussterben bedrohte Tierarten. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein großes Aquarium in denen Fische, Reptilien, Insekten und Amphibien zu sehen sind. Der Zoologische Garten ist außerdem Namensgeber der Berliner Bahnhofs Zoologischer Garten und über diesen zu erreichen.
Hier klicken

Sony-Center

Das Sony-Center bildet am Potsdamer Platz einen Ort, der verschiedene Schmelztiegel miteinander vereint. Dabei spiegelt das Sony-Center aktuelle Innovationen wider und gibt einen Ausblick in die Zukunft. Kulturelle Einflüsse fließen dabei ebenso ein, wie die urbanen Veränderungen in den großen Metropolen der Welt. Hier wird Zukunft geschrieben.
Mit seiner futuristischen Architektur ist es weltweit einzigartig.
Hier klicken

Berliner Philharmonie

Wer einen Besuch in Berlin plant, der kommt an der Berliner Philharmonie sicher nicht vorbei. Da die alte Berliner Philharmonie im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde, musste man danach eine neue Philharmonie errichten. Diese wurde im Jahre 1963 nach den Plänen von Hans Scharoun fertiggestellt. Berühmte Dirigenten wie Herbert von Karajan, Claudio Abbado und Sir Simon Rattle verhalfen der Berliner Philharmonie in den letzten Jahrzehnten zu Weltruf. Die herausragende Akustik wurde bereits bei der Planung perfekt berechnet und ist auch heute noch der Standard, an dem sich andere Philharmonien messen. Bestandteil der Berliner Philharmonie ist eine eingebaute Orgel, die 91 Register umfasst. Durch die sogenannte „Weinberg-Architektur“ hat man nahezu überall eine sehr gute Sicht auf die Bühne.
Hier klicken