Verkehrshinweis: Stopp 15 (Lustgarten) entfällt wegen Bauarbeiten

Haltepunkt 19

Siegessäule

Über diesen Haltepunkt

Siegessäule

Die Berliner Siegessäule am Großen Stern wurde von 1864 bis 1873 von Heinrich Strack erbaut. Sie soll der Erinnerung an die Einigungskriege wachhalten. Die krönende Viktoria, die im Volksmund auch Goldelse genannt wird, ziert die Spitze der Siegessäule. Die Bronzeskulptur wurde seinerzeit von Friedrich Drake geschaffen. Der Sockel wird von bronzenen Reliefs verziert, die die 3 Einigungskriege und den triumphalen Aufmarsch der Siegestruppen in Berlin im Jahre 1871 darstellen.

Abfahrtszeiten

10:00 10:22 10:44 11:06 11:28 11:50 12:12 12:34 12:56 13:18 13:40 14:02 14:24 14:46 15:08 15:30 15:52 16:14 16:36 16:58 17:20 17:42 18:04 18:26 18:48

Betriebsschluss:
So-Do: 18:00 Uhr, Fr-Sa: 19:00 Uhr.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Auch in der Nähe

Unter den Linden

Unter den Linden ist für die Berliner nicht nur eine Flaniermeile, sondern ein Teil des Lebensgefühls der Stadt. Die einst errichtete Straße war zunächst nur ein Reitweg und wurde im Laufe der Jahre immer weiter ausgebaut. Friedrich der Große sorgte für den Ausbau zu eine großen Flaniermeile. Sein Reiterstandbild ziert noch heute das östliche Ende der Straße. Entlang der Straße entstanden zahlreiche prachtvolle Gebäude. Dazu zählen das Prinzessinnenpalais, das Zeughaus, das Kronprinzenpalais und das Opernhaus. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs begann der Wiederaufbau. Es entstanden auch viele Gebäude im Stile der Architektur der 60er Jahre. Wir führen Dich auf unserer Stadtrundfahrt in die Geschichte der Straße Unter den Linden und ihrer Gebäude ein.
Hier klicken

Brandenburger Tor

Wer Berlin besucht und das Brandenburger Tor nicht gesehen hat, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Es ist das wichtigste Wahrzeichen der Stadt und der symbolische Ort für die Einheit Deutschlands. Erbaut wurde das Brandenburger Tor von 1788 bis 179+1 nach den Vorlagen von Carl Gotthard Langhans, der die Propyläen der Akropolis nachempfunden ist. Während das Brandenburger Tor heute ein Symbol der Einigung ist, was es zu DDR Zeiten ein Symbol der deutschen Teilung. Erweitert wurde das Brandenburger Tor im Jahre 1793 durch die Quadriga von Johann Gottfried Shadow.
Hier klicken