Verkehrshinweis: Stopp 15 (Lustgarten) entfällt wegen Bauarbeiten

Zu sehen am:

Weitere Sehenswürdigkeiten

Suchst Du nach etwas Bestimmtem?

Unter den Linden

Unter den Linden ist für die Berliner nicht nur eine Flaniermeile, sondern ein Teil des Lebensgefühls der Stadt. Die einst errichtete Straße war zunächst nur ein Reitweg und wurde im Laufe der Jahre immer weiter ausgebaut. Friedrich der Große sorgte für den Ausbau zu eine großen Flaniermeile. Sein Reiterstandbild ziert noch heute das östliche Ende der Straße. Entlang der Straße entstanden zahlreiche prachtvolle Gebäude. Dazu zählen das Prinzessinnenpalais, das Zeughaus, das Kronprinzenpalais und das Opernhaus. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs begann der Wiederaufbau. Es entstanden auch viele Gebäude im Stile der Architektur der 60er Jahre. Wir führen Dich auf unserer Stadtrundfahrt in die Geschichte der Straße Unter den Linden und ihrer Gebäude ein.
Hier klicken

Deutscher Bundestag

Das Reichstagsgebäude ist sicherlich eines der Wahrzeichen der Hauptstadt Berlin und fester Bestandteil bei einer Stadtrundfahrt durch Berlin. Beim Bau des Berliner Reichtages wurden Einflüsse aus der Renaissance, dem Barock und dem Klassizismus verarbeitet, sodass ein prachtvoller Bau entstanden ist. Dieser Wurde sowohl im ersten Weltkrieg, als auch im zweiten Weltkrieg zerstört und immer wieder aufgebaut. Heute der Berliner Reichstag Sitz des Deutschen Bundestages.
Hier klicken

Berliner Philharmonie

Wer einen Besuch in Berlin plant, der kommt an der Berliner Philharmonie sicher nicht vorbei. Da die alte Berliner Philharmonie im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde, musste man danach eine neue Philharmonie errichten. Diese wurde im Jahre 1963 nach den Plänen von Hans Scharoun fertiggestellt. Berühmte Dirigenten wie Herbert von Karajan, Claudio Abbado und Sir Simon Rattle verhalfen der Berliner Philharmonie in den letzten Jahrzehnten zu Weltruf. Die herausragende Akustik wurde bereits bei der Planung perfekt berechnet und ist auch heute noch der Standard, an dem sich andere Philharmonien messen. Bestandteil der Berliner Philharmonie ist eine eingebaute Orgel, die 91 Register umfasst. Durch die sogenannte „Weinberg-Architektur“ hat man nahezu überall eine sehr gute Sicht auf die Bühne.
Hier klicken

Kaufhaus des Westens (KaDeWe)

Jeder der Berlin besucht, sollte einen Besuch im Kaufhaus des Westens (kurz: KaDeWe) einplanen. Das von Adolf Jandorf am 27. März 1907 gegründete Kaufhaus ist das bekannteste Warenhaus in Deutschland. Außerdem gehört es mit über mit 60.000 Quadratmetern Verkaufsfläche zu den größten Einkaufszentren in Europa.
Hier klicken

Europa-Center

Wer in Berlin einen ausführlichen Einkaufsbummel unternehmen möchte, der kommt am Europa Center nicht vorbei. Von Multimedia bis Wellness findet man hier alles was das Herz begehrt. Über 70 Shops und zahlreiche kulinarische Ziele bilden im Europa Center einen Anlaufpunkt, der für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Dabei setzt das Europa Center, welches direkt neben der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche liegt, sowohl auf neueste Trends, als auch auf abwechslungsreiche Angebote. Außerdem ist das Europa Center ein Anlaufpunkt für die Berliner Kleinkunstszene, denn dort finden auch zahlreiche Veranstaltungen jeder Art statt.
Hier klicken